Wiederaufnahme des Probenbetriebs

Mehr als drei Monate ist es bereits her, als in den Räumen der Stadtkapelle zuletzt eine gemeinsame Probe stattfand. Seit wenigen Wochen ist es nun den Musikvereinen wieder erlaubt, unter bestimmten Auflagen gemeinsam zu proben. Innerhalb der Vorstandschaft wurde hierfür ein entsprechendes Hygienekonzept erarbeitet, welches vom Ordnungsamt genehmigt werden musste. Am vergangenen Freitag, den 26. Juni fand schließlich nach langer Pause wieder die erste Probe für das Orchester statt. Da ein bestimmter Mindestabstand eingehalten werden muss, finden die Proben zunächst registerweise in kleineren Gruppen statt, welche wöchentlich wechseln. Zwischen Musikern und Dirigent steht eine Trennwand als Spuckschutz, zudem muss der Raum in regelmäßigen Abständen gelüftet und nach der Probe desinfiziert werden.

Neben dem Orchester haben auch die Schülerorchester, das Jugendorchester sowie die Blockflötengruppen unter diesen Bedingungen mit dem Proben wieder begonnen.
Selbstverständlich freut sich die Stadtkapelle in den kommenden Wochen über weitere Lockerungen, um die Anzahl der erlaubten Musiker in den Proben erhöhen zu können.

Epping Forest Band und Stadtkapelle Eppingen im Zusammenspiel

Es ist nun wieder bereits einige Wochen her, als die Stadtkapelle zu Beginn der Corona-Krise mit einem kleinen Video-Projekt begann, um auch weiterhin gemeinsam zu musizieren. Das Video-Projekt ging jetzt noch einmal in eine weitere Runde – diesmal in Kooperation mit der Epping Forest Band aus der englischen Partnerstadt. Einige Musiker beider Orchester spielten einzeln das Stück „Land of Hope and Glory“ und nahmen dies als Video auf. Die einzelnen Videos wurden schließlich zum Gesamtspiel zusammengefügt. Bekannt ist „Land of Hope and Glory“ aus dem „Pomp and Circumstance March No. 1“ und gilt als eine der Hymnen Englands. Eigentlich hätten sich die Musiker der Epping Forest Band und der Stadtkapelle im Rahmen der Eppinger Heimattage im Juli gesehen, stattdessen ist nun dieses großartige Zusammenspiel entstanden. Ein großer Dank gilt Tobias Pfeffer, der sich um die hervorragende Produktion und Zusammenstellung dieses und auch der letzten Videos gekümmert hat. Viel Spaß beim Anschauen!

Klopapier-Challenge

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Musikfreunden von der Blaskapelle Gemmingen, vom Musikverein Rohrbach a.G. und dem Musikverein Grombach für die Nominierung zur Klopapierchallenge. Mit den 30 Litern Bier wird es leider nichts, hier ist unser Beitrag.

Wir nominieren als nächstes die Epping Forest Band, den ev. Posaunenchor Eppingen sowie den Musikverein Flehingen. Ihr habt 48 Stunden Zeit für euer Video, ansonsten freuen wir uns über die 30 Liter Bier. Viel Spaß, und vor allem: Bleibt gesund!

Alternatives Proben

In dieser Zeit würden die Musiker der Stadtkapelle fleißig das Sommerprogramm vorbereiten. Neben dem Auffrischen bisheriger Stücke zählt dazu auch das Einstudieren neuer Werke. Nachdem der erste Versuch einer Art Online-Probe gut ankam, als einige Musiker zuhause auf ihren Instrumenten die „Ode an die Freude“ separat aufnahmen und dies zu einem Video zusammengefügt wurde, versucht man dies nun mit den neu geplanten Liedern. Eine gute Methode, um auch weiterhin gemeinsam dem schönen Hobby der Musik nachzugehen. Zuerst war die wundervolle Polka „Wir sind Kinder von der Eger“ an der Reihe. Wir hoffen euch gefällt das kurzweilige Musikvideo – und natürlich sind wir bereits am Proben für das nächste Stück.

Jede/r für sich und doch gemeinsam

Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Um auch in Zeiten der Corona-Krise weiterhin musikalisch in Kontakt zu bleiben und gemeinsam zu musizieren, haben zahlreiche Musiker der Stadtkapelle Eppingen etwas Neues gewagt. In den vergangenen Tagen spielten die Musiker zuhause auf ihren Instrumenten die „Ode an die Freude“ und nahmen dies dabei auf. Im Anschluss wurden die einzelnen Aufnahmen zusammengelegt. Das Ergebnis ist dieses tolle Video. In diesem Sinne: Bleibt gesund!

Weitere News gibt es auf unserer Facebook-Seite